Sonntag, 27. September 2015

"Die fünf Freunde" von Enid Blyton

Zum Glück wiedergefunden: Diese drei Bände waren meine größten Schätze. Alle anderen "Fünf Freunde"-Bände hatte ich aus der Bücherei ausgeliehen, aber die hier waren meine. Sonderausgaben vom Bertelsmann-Buchclub. Alle fein säuberlich mit Namen versehen und trotz sehr häufigen Lesens immer noch in ganz vorzeigbarem Zustand.

"... auf dem Leuchtturm" war eine meiner Lieblingsfolgen. Das Meer hat mich wohl schon immer fasziniert. Und wie die fünf sowohl in den Höhlen unter dem Leuchtturm forschen, als auch starkem Sturm draußen auf der Galerie überstehen müssen, war schon ganz schön spannend und gefährlich. 

Enid Blyton war die Heldin meiner Kindheit - ich habe so ziemlich alles verschlungen, was es von ihr zu lesen gab. Wie gut, dass eine Stadtteil-Bücherei gleich die Straße runter war, wo ich damals wohnte. :) Und dann gab es ja noch die Fernsehserie und die Hörspiele! Aber das ist ein anderes Thema, über das ich demnächst ganz sicher auch noch schreiben werde.

Sind "Fünf Freunde"-Fans unter euch? 
Welches waren eure Lieblingsbände?


Kommentare:

  1. Ach, wie schön! Von diesen Ausgaben hatte ich auch ein paar! Absolute Lieblinge meiner early years! ;-) Oh ja, bitte die Serie und die Hörspiele noch aufgreifen! :-))))

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe sie auch geliebt, aber alle bei irgendeinem Umzug der Gemeindebibliothek überlassen.
    Jetzt muss ich sie neu kaufen, weil ich es nun meinen Kindern vorlese. Haben gerade einen Sammelband mit den ersten drei Episoden gekauft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du aber ja auch was wirklich Gutes getan und viele Kinder konnten es dann in der Bücherei ausleihen und lesen! :)

      Die schon bisschen älteren Sammelbände vom Bassermann-Verlag?
      Die ganz neuen Ausgaben von cbj mit der echt schönen Gestaltung sollen ja neu übersetzt, modernisiert und gekürzt sein. Was ein Frevel!

      Löschen